ACHIM BOOTH

  • geb. in München
  • Fotoschule München
  • Studium Philosophie an der LMU-München
  • Studium "Freie Malerei und Grafik" Kunstakademie München bei Gerd Winner
  • freiberuflicher Künstler und Grafiker (www.achimbooth.de)

    Achim Booth, Ausstellungen (Auswahl)

    2017
    OK9 – Gastkünstler, Bürgerpark Oberföhring
    2016
    Ortsbestimmung, Galerie quartier, Lübeck
    2015
    Natürlich – künstlich, Kunstforum Arabellapark, München (mit Gerhard Knell)
    2012
    Kunst im Karrée, München (mit Susan Stadler)
    2011
    3. Thambacher Kunsttage
    Galerie Seidlstraße 4, Murnau (mit Stefan Kleinhanns)
    2010
    2. Thambacher Kunsttage
    Kunst im Karrée, München (mit Susan Stadler)
    Natürlich künstlich! Fotografien, La Bouche München
    2009
    5 Jahre Galerie ARTHUS
    Galerie Bezirk Oberbayern, Katalog, (mit Wolfgang Temme)
    1. Thambacher Kunsttage (Kunstprojekt mit 10 Künstlern)
    Galerie Villa Maria, Bad Aibling
    2008
    20 Jahre Galerie Aphold, Schweiz
    Galerie Michitsch, Wien
    ART Bodensee mit Galerie ARTHUS, Zell a. H.
    Kunstinstallation Malerei Petrikirche, Vaterstetten
    2007
    Galerie Hermeyer, München
    Galerie Seeling, Fürth
    Medizinisches Zentrum Reithofpark, Bad Feilnbach

    Achim Booth, vita et musica

    Kindheit
    … im Münchner Osten, den Wald vor der Haustür. Mungo Jerry.
    Jugend
    … Erste Kamera. Schwarzweiß-Fotolabor. Filmgruppe im Gymnasium. Club 16. Pink Floyd, Led Zeppelin, Black Sabbath.
    mit Abitur
    … im Gepäck nach Skandinavien. Kino in der Spätvorstellung. Unentschlossenheit. Bob Marley.
    W15
    … Aufbruch. Entfernung von gymnasialer Behütung. Clash, Cure, Joy Division. Devo.
    Studium 1
    … Mathematik. Eine falsche Entscheidung. Talking Heads.
    Fotoschule
    … auf dem Weg zum perfekten Abzug in der Entwicklerschale. Bauhaus, Magazine.
    Studium 2
    … Philosophie. Von der besten aller Welten und Erkenntnistheorie. Reisen nach Spanien und Frankreich. Mitglied der Künstlergruppe Bermuda im Münchner Nordwesten. Schreiben, Fotografie und erste Zeichnungen in der Glyptothek. Materialbetonte Malversuche mit Pigmenten, Sand und Öl. Musil. Sartre ist der Schlüssel zum Tun. Dead Kennedys, Bad Brains.
    Kunstakademie
    … Bildbesprechung zur Wahrheitsfindung. Die Entscheidung zur Malerei, der Fotoapparat als Aufzeichnungsgerät. Nach abstrakten Fehlversuchen Zäsur. Über Geometrie zur Figürlichkeit. Nirvana, Velvet Underground, Red Hot Chili Peppers.
    Domagkateliers
    … in Münchner Kasernenlandschaft. Erste Ausstellungen. Mehrere USA-Reisen. B52, Johnny Winter, Violent Femmes live in San Diego.
    Kunst heute
    … Mit der Familie Umzug in die Voralpenlandschaft. Zuerst Workflow mit Bergblick. Jetzt Atelierhaus vor der Tür. Bevorzugt Nachtarbeit immer mit Musik oder Hörbuch. Die Musik als der wichtige Faden zur Verbindung mit dem Draußen vor dem Atelier. Die Suche nach dem Bilderstreit. ECM-Records Discography.